Protokoll, Sitzung vom 9. Februar 2016

Protokoll, Sitzung vom 9. Februar 2016

Protokoll, Sitzung vom 9. Februar 2016, Restaurant Zorbas

Begrüßung und Tagesordnung

Da Herr Külpmann (Haus Ennepetal GmbH) anwesend ist, wird die Tagesordnung geringfügig umgestellt: Internetauftritt/Website wird vorgezogen – weitere Vorschläge werden nicht gemacht.

Vorstellung der Jacken – weiteres Vorgehen entfällt, da die Jacken (6 Probeexemplare) noch nicht geliefert wurden. Wir wollen, sobald die Lieferung erfolgt ist, die Jacken untereinander zum Anprobieren austauschen. Die Kosten dieser Exemplare liegen voraussichtlich bei 40 Euro, einschließlich Druck.

Perspektiven unseres Internetauftritts / Websites

Aktuelle Situation: um zu den Fahrradrouten zu gelangen, gibt es beispielsweise den folgenden Weg:

  • www.erlebnisregion-ennepetal.de > kluterthöhle > Ausflugstipps > mit dem Rad
  • alternativ über kluterthoehle.de > …

Suchmaschine Yahoo liefert bei Eingabe von ProRad einige Presseartikel, bei Eingabe von ProRad-EN noch etwas mehr. Unsere Website www.prorad-en.de erscheint nicht bei dieser Suchmaschine.

Die folgenden Möglichkeiten kommen für uns in Frage:

  • Ein „Button“ auf der Seite Erlebnisregion Ennepetal führt direkt auf unsere Seite www.prorad-en.de. Diese Seite existiert schon, ist aber im Aufbau begriffen und enthält noch nicht sehr viele Informationen. Monika Schwarz hat beispielsweise die Einladung zur heutigen Sitzung und einige andere Dinge schon eingefügt. (Vielen Dank!)
  • Die Seite Erlebnisregion Ennepetal erhält einen Teilbereich „ProRad“, den wir selbst gestalten können. In diesem Fall könnten die Personen, die bei uns „zuständig“ sind, über die Haus Ennepetal GmbH an einer Schulung teilnehmen, um die Möglichkeiten der Bearbeitung kennenzulernen. (Ist ähnlich einem Textbearbeitungsprogramm)

In beiden Fällen müssen aber von uns Inhalte bereitgestellt und in die Seite eingearbeitet werden, wobei der Arbeitsaufwand natürlich von Art und Umfang der Informationen abhängig ist. Kümmern wollen sich in Zukunft Jürgen Hofmann, Jürgen Konradt und als „Reserve“ Jost Störring.

Folgende Argumente  werden noch ausgetauscht:

  • Auf die Seite Erlebnisregion Ennepetal (EE) gehen auch viele Fremde und Auswärtige – eventuell weniger als auf unsere Seite, was aber von auch von den Ergebnissen bei Suchanfragen abhängt.
  • Unsere Seite muss über Suchmaschinen zu finden sein. Das kann beeinflusst werden.
  • Eventuell lassen sich auch die beiden oben genannten Varianten sinnvoll kombinieren, da sie sich in gewisser Weise gegenseitig ergänzen.
  • Ein gegenseitiger Verweis auf die Erlebnisregion Ennepetal <> ProRad-EN wäre selbstverständlich (gleiches gilt für die Stadtseite).
  • Jürgen Hofmann nimmt nochmal Kontakt zu Monika auf, da sie Dienstags nur sehr schlecht kommen kann.

Terminplanung für dieses Jahr

  • Die Einladung zur Arbeitsgruppe Klimaschutz für Donnerstag 11. Februar, wird diskutiert. Wir wollen versuchen mit mehr als einem Vertreter anwesend zu sein. Jost, Enzo, Jürgen Konradt haben Interesse.
  • Gemeinschaftliche Touren
    In der beigefügten Tabelle sind alle unsere gemeinsamen Aktivitäten zusammengefasst. Insgesamt sind es 10 Termine, in der Tabelle sind auch Links zur weiteren Information enthalten
  • Sitzungstermine bis zu den Sommerferien: Wir einigen uns auf die folgenden Termine:
    22. März, 3. Mai, 14. Juni, (alles Dienstage) immer um 18 Uhr im Restaurant Zorbas.
    >> Siehe auch Punkt “Information” am Ende des Protokolls)

Aktueller Sachstand bei unseren Routen

Herr Külpmann wird auf der Messe in Essen (Reise und Camping), 24. bis 28. Februar wieder Fahrradkarten verteilen. Die neuen Karten liegen noch nicht vor, so dass die alten Vorlagen nochmal zum Druck gegeben werden sollen. Leider ist damit auch keine Karte für die Tour der E-Bike Freunde vorhanden. Auch die GPS Daten dieser Tour sind noch nicht bereitgestellt. Für alle anderen Routen sind diese Daten über die Erlebnisregion Ennepetal herunterzuladen, Beschreibungen sind dort für alle Routen zu finden.

Wir wollen versuchen, die fehlenden GPS-Daten zur Verfügung zu stellen. Ob bis zur Messe noch eine weitere Karte gedruckt werden kann ist allerdings fraglich. Jürgen Hofmann nimmt Kontakt zu Olli Götte auf, um in Erfahrung zu bringen, was noch möglich ist.

Sachstand in den Nachbarkreisen

Jürgen Hofmann berichtet kurz von seinen Erfahrungen und Kontakten aus den Nachbarkreisen und dem Ennepe-Ruhr Kreis:

  • MK (Märkischer Kreis) und GM (Oberbergischer Kreis, v.a. Radevormwald) haben ein Knotenpunktsystem realisiert. In Rade sind alle touristischen Strecken in das Beschilderungssystem aufgenommen, auch die R1, R2 usw. sowie das Wasserquintett und der Pano-Radweg. Teilweise sind auch noch alte Schilder (Aufkleber, Bleche) vorhanden. Argumentationshilfe für uns: Die Routen der Stadt Radevormwald sind in deas System aufgenommen worden, obwohl die Qualität teilweise nicht so hoch ist, wie beispielsweise bei der Enneperunde.
  • Stand im Ennepe-Ruhr Kreis: Das Knotenpunktsystem ist „in der Mache“, wird aber erst nach den Sommerferien konkreter, dann sollen auch die Städte beteiligt werden.

Wir müssen im Verfahren dafür sorgen, dass unsere Ennepetaler Routen Berücksichtigung finden und dass das System in gewissem Rahmen „ausbaufähig“ wird. Das Knotenpunktsystem wird von den Anwesenden positiv gesehen.

Ansprechpartner in Radevormwald: Frau Überall
Ansprechpartner im MK: Herr Strotkämper

Die Einrichtung des Knotenpunktsystem ist in unserem  Maßnahmenkatalog Punkt 29.

Weiteres Vorgehen im Bereich Alltagsradeln

Unser Maßnahmenkatalog umfasst zur Zeit 35 Punkte, die aus Zeitgründen nur teilweise angesprochen werden. Im Einzelnen wird diskutiert und festgelegt:

  • Punkt 3: (Fahrradständer im Stadtgebiet) Heinz Ehmann und Jost Störring führen ein Gespräch mit Herrn Spelsberg, der in dieser Sache schon tätig geworden ist, um abzuklären, wie wir am besten vorgehen.
  • Punkt 9: (Lückenschluss Hasperbach) Ausschreibung ist erfolgt, Submission in KW7 (?)
  • Punkt 11: (Umlaufsperren) Jürgen Hofmann stellt einen Antrag, damit langfristig alle Sperren entfallen oder so wie auf den Fotos gestaltet werden. (Bei Reparatur oder Neuaufstellung)
  • Punkt 13: (Einbahnstraßen in Gegenrichtung) Jürgen Hofmann erstellt eine Liste der Einbahnstraßen Ennepetals. Danach soll der Punkt besprochen werden.
  • Punkte 14 / 15 / 16: (3 Bereiche an der B7) JürgenHofmann versucht einen Fachmann zu finden, der uns bei der Suche nach Lösungen unterstützt.
  • Punkt 19: (Gehweg Neustraße) ist Enzos Anliegen, Jürgen Hofmann schreibt einen Antrag
  • Punkt 24: (Weg durch den „Filder Busch“) Eine Arbeitsgruppe bestehend aus Jürgen Konradt, Heinz Ehmann, Dieter Dummann, Jürgen Hofmann soll versuchen, die Grundstücksverhältnisse zu klären und anschließend Gespräche mit den Eigentümern führen. Auch das Problem mit den Reitern soll angesprochen werden.

Der Maßnahmenkatalog wird aktualisiert. und wird danach 36 Punkte enthalten. >> siehe auch Punkt “Information” am Ende des Protokolls).

Verschiedenes

  • Fahrradprojekt Jost Störring – hier gibt zur Zeit noch nichts zu berichten.
  • Heinz Ehmann spricht nochmal das Formular an, das er vor längerer Zeit mitgebracht hatte. In diesem Formular lassen sich Schäden, Verbesserungsvorschläge und anderes eintragen, es gibt einen Ansprechpartner, der sich um das Problem / Anliegen kümmert oder zumindest für eine Weiterleitung an die zuständige Stellen sorgt. So etwas könnte man für Ennepetal ebenfalls einrichten. Auch unsere Internetpräsenz könnte für so etwas genutzt werden.

Informationen

Der aktuelle Maßnahmenkatalog und die besprochene Veranstaltungsliste werden zusammen mit diesem Protokoll verschickt. Die Termine werden im städtischen Terminkalender veröffentlicht, dieser ist online einsehbar und wird monatlich gedruckt. Die Veranstaltungen werden jeweils vorher nochmal an die Presse gegeben.

Die Kommentare sind geschlossen.