Eselei!

Eselei!

    

Die Saison ist eröffnet – 14 Ennepetaler Radler auf dem Rheinischen Esel!

Der “rheinische Esel” ist eine Bahnstrecke von Bochum-Langendreer nach Dortmund-Löttringhausen, die bis 1982 genutzt wurde.
Weitere Infos gibt es hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Dortmund-L%C3%B6ttringhausen%E2%80%93Bochum-Langendreer
Unsere Tour führte uns vom Kemnader Stausee zunächst über den nördlichen Teil des westlichen Eselohres und anschließend über das komplette östliche “Ohr” bis zur ehemaligen Bahntrasse, der wir bis Witten folgten. Eine Stärkung bekamen wir “Backhaus” in der Dortmunder Straße:

LECKER!

Der Rückweg ging dann über den restlichen Teil der Bahntrasse und wieder über das westliche Eselohr zurück zum Startpunkt!

Fazit:
– eine sehr schöne Eröffnungstour, bei der die meisten Teilnehmer neue “Ecken” kennengelernt haben
– 40km Streckenlänge mit wenigen Steigungen
– Zu beachten: Freistehende Wegweiser sind manchmal durch Sturm verdreht und weisen in falsche Richtungen. Kontrolle durch GPS-Daten oder Karte ist sinnvoll:
Gipsies, unsere Strecke, Teil 1
https://www.gpsies.com/map.do?fileId=rdeafxbneyjwpuqw
Gipsies, unsere Strecke, Teil 2
https://www.gpsies.com/map.do?fileId=luuhkgdjlntewpzo
Karte des EN-Kreises, auch zum Download:
https://www.ennepe-ruhr-tourismus.de/site/assets/files/1814/eselohren_3auflage2015_www_2seiten.pdf
Gipsies, allgemein, nur die Eselohren
https://www.gpsies.com/map.do;jsessionid=D9B8DD14DD544B75CFAC1C2F87FEDA43.fe2?fileId=oaubvxjedqjwanbh

Die Kommentare sind geschloßen.