Browsed by
Autor: Monika-Schwarz

Nächstes Treffen am 30. August, 18 Uhr

Nächstes Treffen am 30. August, 18 Uhr

Hallo zusammen,am 30. August soll unser nächstes Treffen stattfinden, wieder um 18 Uhr. Da das Zorbas geschlossen hat, müssen wir an einen anderen Ort ausweichen. Ich habe für den kommenden Dienstag einen Raum im Haus Grebe in Ennepetal bestellt, Adresse ist Ennepetal, Milsper Straße 195, in Altenvoerde an der Abzweigung in die Mittelstraße. Vorschlag für die Tagesordnung: 1) Befragung des ADFC zum Fahrradklima 2) Dirk Kalthaus als Chef der Bauern im EN-Kreis 3) Website 4) Termine / unsere Tour am 22….

Weiterlesen Weiterlesen

Wegeoberfläche der ENnepe-Runde erfolgreich ausgebessert

Wegeoberfläche der ENnepe-Runde erfolgreich ausgebessert

Radfahrer können sich freuen: Die Wegeoberfläche des Radwegs der ENnepeRunde im Bereich Plessen wurde erfolgreich vom Wirtschaftsbetrieb Hagen (WBH) ausgebessert. Nach Bemühungen der Kluterthöhle & Freizeit GmbH und ProRad-EN sowie der Fahrradbeauftragten der Stadt Hagen, Petra Leng, ist es gelungen, den Fahrradweg nun auch wieder auf Hagener Gebiet in einem guten Zustand zu bringen. „Wir freuen uns sehr über die Ausbesserung des Radweges. Regenwasser sorgte regelmäßig dafür, der Grund abgetragen wurde. Zudem lag die Radspur sehr nah am Abhang. Bei Nässe hätte dies schnell zu einer Gefahr für…

Weiterlesen Weiterlesen

Samstag, 16. Juli: Radtour durchs Ennepetaler Umland

Samstag, 16. Juli: Radtour durchs Ennepetaler Umland

Treffpunkt: Freizeitbad platsch / Mittelstraße 108 / 58256 Ennepetal Die Gruppe Pro Rad EN wird an diesem Tag die grünen Seiten Ennepetals und seiner Umgebung mit dem Rad erkunden. Den genauen Startzeitpunkt bitte der Webseite entnehmen. Dauer: mehrstündig Start: Freizeitbad ‚platsch‘, Mittelstraße 108, Ennepetal Information: Jürgen Hofmann, Sichelweg 3, 58256 Ennepetal, Tel. 02333 / 26207, Mobil 0157 / 56894291 www.prorad-en.de ================== Herzlichen Dank für die Veröffentlichung der Tour auch an:  Ennepe-Ruhr-Tourismus

Versicherungsschutz für Pedelecs

Versicherungsschutz für Pedelecs

Am 3. Juni wird das Fahrrad traditionell europaweit gefeiert: Der “Europäische Tag des Fahrrads” findet seit 1998 alljährlich an diesem Tag statt – verbunden mit zahlreichen regionalen Aktionen und Sternfahrten. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ergibt sich eine Anzahl von stattlichen 68 Millionen “Drahteseln” allein für Deutschland im Jahr 2015. Auch Fahrräder, die beim Treten durch einen Elektromotor unterstützen, erobern mittlerweile den Markt. Bekannt sind sie unter der Bezeichnung “Pedelecs”, abgeleitet aus “Pedal Electric Cycle”. Mit rund zwei Millionen Exemplaren sind sie in Deutschland zwar…

Weiterlesen Weiterlesen

Protokoll, Sitzung vom 9. Februar 2016

Protokoll, Sitzung vom 9. Februar 2016

Protokoll, Sitzung vom 9. Februar 2016, Restaurant Zorbas Begrüßung und Tagesordnung Da Herr Külpmann (Haus Ennepetal GmbH) anwesend ist, wird die Tagesordnung geringfügig umgestellt: Internetauftritt/Website wird vorgezogen – weitere Vorschläge werden nicht gemacht. Vorstellung der Jacken – weiteres Vorgehen entfällt, da die Jacken (6 Probeexemplare) noch nicht geliefert wurden. Wir wollen, sobald die Lieferung erfolgt ist, die Jacken untereinander zum Anprobieren austauschen. Die Kosten dieser Exemplare liegen voraussichtlich bei 40 Euro, einschließlich Druck. Perspektiven unseres Internetauftritts / Websites Aktuelle Situation: um zu den Fahrradrouten…

Weiterlesen Weiterlesen

Pressemitteilung: Rückblick auf 2015

Pressemitteilung: Rückblick auf 2015

Rückblick auf 2015 (vorgetragen in der Sitzung am 17.11.2015) Am 15 Januar trafen sich die ersten Mitstreiter (nicht nur) aus meinem Bekanntenkreis im Grünen Büro. Damals waren wir 12 Personen, die unterschiedliche Interessen und Kenntnisse hatten. Schon damals zeichnete sich die Aufteilung in einen „touristischen“ und „Alltags-“ Bereich ab, wobei uns klar war, dass diese beiden Bereiche sich gegenseitig ergänzen und sicherlich nicht alleine betrachtet werden können. Inzwischen sind in meinem Verteiler über 30 Personen enthalten, die Interesse an unserer Arbeit…

Weiterlesen Weiterlesen

Protokoll der Sitzung vom 17. November 2015

Protokoll der Sitzung vom 17. November 2015

Begrüßung Jürgen Hofmann begrüßt die Anwesenden und erläutert kurz die Tagesordnung. Punkte aus der letzten Sitzung Bei den Punkten handelt es sich größtenteils um die Bereiche „Alltagsradeln“ und „Reparatur / Instandhaltung“. Da in der nächsten Sitzung der Schwerpunkt wieder auf diesen Bereichen liegt, wollen wir die Punkte dann abarbeiten. Auch eine Anregung von Hans Sopp soll dann in die Tagesordnung mit aufgenommen werden. (Schutzstreifen Hagener Straße) Unsere Karten Die zweite Auflage soll Verbesserungen erfahren, der Maßnahmenkatalog von Svenja Böttcher ist…

Weiterlesen Weiterlesen

Rückblick auf 2015

Rückblick auf 2015

(vorgetragen in der Sitzung am 17.11.2015) Am 15 Januar trafen sich die ersten Mitstreiter (nicht nur) aus meinem Bekanntenkreis im Grünen Büro. Damals waren wir 12 Personen, die unterschiedliche Interessen und Kenntnisse hatten. Schon damals zeichnete sich die Aufteilung in einen „touristischen“ und „Alltags-“ Bereich ab, wobei uns klar war, dass diese beiden Bereiche sich gegenseitig ergänzen und sicherlich nicht alleine betrachtet werden können. Inzwischen sind in meinem Verteiler über 30 Personen enthalten, die Interesse an unserer Arbeit haben und…

Weiterlesen Weiterlesen

Bürgerantrag: 7. November 2015 – Parkkonzept

Bürgerantrag: 7. November 2015 – Parkkonzept

    Bürgerantrag Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Heymann, hiermit beantragen wir als VCD Kreisverband Ennepe-Ruhr eine deutliche Verbesserung der Park & Ride-Situation am Bahnhof Ennepetal (Gevelsberg): Gemeinsame Entwicklung eines Parkkonzeptes durch die Anlieger-Kommunen – Ennepetal und Gevelsberg. Zielsetzung sollte langfristig der Bau eines Parkhauses sein. Kurzfristige Ausweitung der Pkw-Parkflächen rund um den Bahnhof und ihre entsprechende Vermarktung Die Verwaltungen werden beauftragt, die notwendigen Abstimmungen sowohl mit der DB als auch mit der betroffenen Nachbarkommune durchzuführen, entsprechende Kosten sowie Fördermöglichkeiten zu ermitteln…

Weiterlesen Weiterlesen